Wachse in Kosmetika – Was sind ihre Aufgaben ?

Was sind Wachse ?

Wachse sind organische Stoffe, welche einige bestimmte mechanischen und physikalische Eigenschaften aufweisen. Sie finden im Sport , in der Lebensmitteltechnik, im Handwerk und in der Kosmetik Anwendung[1].

 

Was sind Wachse chemisch, und was sind ihre Eigenschaften ?

Abb. 1 Das Carnaubawachs teilweise geschmolzen ©Wikipedia

Wachse sind organische, also Kohlenstoffhaltige, unpolare Verbindungen, welche hauptsächlich aus Estern, Alkoholen und Amiden bestehen. Sie haben keine genau bestimmte Stoffgruppe, da viele verschiedene Mischungen und Verbindungen alle nötigen Eigenschaften aufweisen als Wachs zu zählen. Hierdurch kann keine Stoffgruppe, sondern nur einige mechanische und pysikalische Eigenschaften definiert werden. So, dass sie z.B. ab 20°C knetbar sind, ab 40°C schmelzen und eine leicht viskose Flüssigkeit bilden, bei leichtem Druck polierbar sind, eine grobe bis feine Kristallstruktur aufweisen und farblich durchsichtig oder opak sind. Es gibt ebenfalls natürliche und synthetische Wachse. Die Natürlichen werden in fossil und nicht fossil, sowie pflanzlich und tierisch, eingeteilt. Fossile Wachse wären z.B. Paraffine, tierische Wachse z.B. China und Bienenwachs, und pflanzliche Wachse z.B. Carnauba und Candelilawachs[2].

Abb. 2 Waben eines Bienenstocks, sie bestehen aus purem Bienenwachs ©Wikipedia

Wo werden sie benutzt ?

Wachse werden im Handwerk für Kerzen, Polituren und Herstellung von (Wachs)Figuren benutzt. In der Lebensmitteltechnik sind sie natürliche Trennmittel, und dienen als Überzug für z.B. Kaugummi, aber auch zum verschließen von z.B. Wein, um diesen sehr lange aufzubewahren. Sie werden im Sport beispielsweise beim Skifahren benutzt, um die Gleitfähigkeit auf dem Schnee zu verbessern[3].

Wieso werden sie in der Kosmetik benutzt ?

Wachse werden in der Kosmetik als Konsistenzgeber benutzt, so z.B. Bienenwachs für feste, jedoch etwas weicher gewollte Kosmetika, oder Candelila und Carnauba für festere Produkte. Sie schützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, und bilden leichte filme, welche mit unter bei Haaren für einen leichten Glanz und eine gewisse Geschmeidigkeit sorgen[4].

Quellen:

Wikipedia[1][3]

INCI Beschreibung von Wachsen[2][4]

Alle Bildrechte gehen an die Besitzer der Bilder. Titelbild

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*